Projekte (Auswahl)

ARA Seetal - Sauberes Wasser für Generationen

Die Gemeinden im Seetal verbindet ein gemeinsames Ziel: Sie möchten ihr Abwasser gründlicher reinigen, die Natur und die Ressourcen nachhaltiger schonen und dabei erst noch Kosten sparen. Was wie die Quadratur des Kreises tönt, ermöglicht eine gemeinsame Abwasserreinigungsanlage. Die ARA Seetal am Wildegger Aare-Ufer soll ab 2030 all diese Anforderungen erfüllen.

Das Gemeinschaftsprojekt ARA Seetal ist eine Win-win Situation: Erstens ermöglicht die Kooperation eine 30 Kilo- meter lange Gewässerstrecke ohne Zufuhr von gereinigtem Abwasser. Zweitens entfernt die zusätzliche Reinigungs- stufe (MV-Stufe) der Anlage Mikroverunreinigungen und Medi- kamentenrückstände aus dem Abwasser. Und drittens lässt sich der gesamte Phosphoreintrag in den empfindlichen Baldegger- und Hallwilersee sofort um 10 bis 20% reduzieren, was zu deren Gesundung beiträgt. Detaillierte Untersuchun- gen und Studien zeigen, dass die ARA Seetal die gesteckten Ziele erreicht. Es ist sinnvoll, die Investitionen an einem Standort zu bündeln, damit Mensch und Umwelt davon über Generationen profitieren. So gesehen nimmt die ARA Seetal in Bezug auf die interkantonale Zusammenarbeit eine Vorbildfunktion wahr.

Infraconcept begleitet das Thema im Bereich Organisation und Kostenteiler.

 

Auftraggeber

Abwasserverbände Region Lenzburg, Hallwilersee, Hitzkirchertal und Gemeinde Hochdorf

 

Weiterführende Informationen